Wir – Somea Desarzens und Zino Grütter – sind Verkehrssysteme-Studenten der ZHAW School of Engineering in Winterthur und haben unser 4. Semester an der FH Technikum in Wien absolviert.

Da Verkehrsstudiengänge auf der Welt (noch) rar gesät sind, war unsere Auswahl an Fachhochschulen, die einen ähnlichen Studiengang wie in Winterthur anbieten, klein. Unsere Partnerhochschulen in St. Pölten und Erfurt kamen bei unserer Wahl zu kurz, da uns beide Städte nicht überzeugten. Schnell fiel unsere Wahl dann auf Wien, wo wir zügig und sehr freundlich angenommen wurden.

Ein Besuch im Wiener Prater ist ein Muss.

In Wien gefiel uns speziell die zum Verweilen einladende Donauinsel als Naherholungsgebiet, das man in anderen vergleichbaren Städten vergeblich sucht. An der Fachhochschule fielen uns als erstes die modernen Gebäude und Räumlichkeiten auf, welche im Vergleich zum Technikum in Winterthur ein paar Jahrzehnte neuer waren. Der grosse Unterschied zwischen den Fachhochschulen war die in Wien geltende Anwesenheitspflicht in allen Fächern, die wir so in Winterthur nicht kennen. Ansonsten waren der Aufbau der Module, die Unterrichtsart und die Prüfungen ziemlich ähnlich wie an der ZHAW.

Somea und Zino lernten Austauschstudenten aus der ganzen Welt kennen.

Am besten in Erinnerung bleiben uns die Leute, die wir in Wien kennengelernt haben, und die Zeit, die wir mit ihnen geniessen konnten. Dies waren sowohl Kommilitonen als auch Austauschstudenten aus anderen Ländern, mit denen wir schulische und ausserschulische Aktivitäten unternommen haben. An der Fachhochschule profitierten wir stark von den engagierten Dozenten, welche auf der einen Seite einiges verlangten, auf der andern jedoch auch viel von ihrer Fachkompetenz vermitteln konnten. Persönlich war es eine tolle Erfahrung, einen eigenen Haushalt zu regeln und Personen aus verschiedensten Kulturen kennenzulernen.

Schlechte Erfahrungen machten wir in Wien keine oder sie waren so geringfügig, dass wir sie bereits vergessen haben. Wir sind deshalb auch froh, dass wir den Schritt gewagt haben, ein Auslandsemester zu absolvieren. Eine solche Erfahrung können wir jedem wärmstens empfehlen.