Schlagwort: Mehrsprachigkeit (Seite 2 von 2)

Baignades, flamands roses, chevaux blancs…

SAM_1463

Laura Fuchs, étudiante en communication plurilingue, a passé son 5ème semestre à Montpellier. Dans son témoignage, elle nous fait part de son quotidien à la fac, de ses découvertes et de … son nouveau chez-soi.

En TGV, il faut moins de 4 heures pour rejoindre Montpellier en partant de Genève. On traverse Lyon et Nîmes puis on y est. Il y fait déjà beaucoup plus chaud et les palmiers qui bordent la rue de la gare menant à la Place de la Comédie ne font que confirmer cette première impression : on est bien au Sud. Weiterlesen

Von Kutschenfahrten, dem Würdigen des Andersseins und dem ultimativen Muskelkater

Wenn die Metro zur Kutsche wird, man die Koffer aber trotzdem selber schleppen muss, dann…

IMG_5164

… ist man eine Studentin am Anfang ihres Austauschsemesters in Paris. Vieles nimmt Anouk Arbenz von ihrem Aufenthalt in der Hauptstadt mit. Am stärksten beeindruckt zeigt sie sich aber von der gelebten Fraternité – den Reaktionen auf den Terroranschlag auf Charlie Hebdo. Was mit „Je suis Charlie“, dem Slogan, der nach dem Anschlag um die Welt ging, gemeint ist, erlebte sie als Teilnehmerin am Gedenkmarsch vom 11. Januar hautnah.

Wenn ich mich zurückerinnere an den Tag meiner Anreise, denke ich als erstes daran, wie ich mit meinen zwei Koffern und dem Rucksack in der rüttelnden Metro Nummer 11 (oder auch: braune Linie) sitze und trotz der einsetzenden Müdigkeit alles um mich herum mit grosser Neugier aufsauge, wie ein trockener Schwamm das Wasser. Weiterlesen

Füchse, Hasen und Masthühner?

hazel_brugger

„Und dann sitzt man da, als eins von tausend schimmelnden Masthühnern im selben überfüllten Stall..?“ – „Also ich finde, wir sind sehr wenige, gerade wenn man mit anderen Studiengängen vergleicht!“
In unserem neuen Video zum Bachelor Angewandte Sprachen treten die Slam-Poetin Hazel Brugger und Studierende in einen filmischen Dialog.

Immobilienverwaltung mehrsprachig

Bild1

Yolanda Cadisch unterstützt in Lugano Interessierte beim An- und Verkauf von Immobilien und sorgt für eine reibungslose Kommunikation zwischen den Beteiligten. Dabei helfen ihr nicht nur ihre Sprachkenntnisse, sondern auch Verhandlungsgeschick, interkulturelles Wissen und ein dienstleistungsorientiertes Auftreten. 2010 hat sie ihr Bachelorstudium in Mehrsprachiger Kommunikation abgeschlossen. Wie ein Tag in ihrem abwechslungsreichen Arbeitsleben aussieht, lesen Sie hier.

Mein Arbeitstag hat heute mit einer Fahrt in die Stadt begonnen, wo ich in einer Anwaltskanzlei die Wohnungsschlüssel für eine Besichtigung abgeholt habe. Weiterlesen

Kreativität und Internationalität – und kein Tag gleicht dem anderen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Was ihr an ihrer Arbeit besonders gefalle, sei die Kreativität, das internationale Umfeld und die Vielseitigkeit, berichtet Nathalie Stöckli, PR & Communications Manager im Hotel Schweizerhof in Bern, im Interview. „Kein Tag gleicht dem anderen,“ sagt sie lachend, und man ahnt, dass diese Frau nichts so schnell aus der Ruhe bringt.
Erste Erfahrungen konnte die Absolventin der Vertiefung Mehrsprachige Kommunikation nach Studienabschluss unter anderem in einer auf die Reisebranche spezialisierten PR-Agentur sammeln.

Mehr von und über Nathalie Stöckli hören Sie in der Audiodatei.

Neuere Beiträge »