2010 schloss Sandra Felber den Bachelor Angewandte Sprachen ab. Am Tag der offenen Tür des Departements Angewandte Linguistik berichtete sie von ihrem Berufsweg nach dem Studium und davon, wie sie schliesslich doch noch zur Kaffeetrinkerin wurde.

Der Einstieg ins Berufsleben war für Sandra nicht ganz einfach, denn die Absolventin wusste nicht genau, in welche Richtung sie wollte. Nach dem Abschluss des Studiums machte sie ein Praktikum beim Kanton Aargau im Departement Volkswirtschaft und Inneres. Einerseits verfasste sie Medienmitteilungen und Grusswörter für den Departementsvorsteher, andererseits war sie Teammitglied eines Internet-Erneuerungsprojekts. Dabei entdeckte Sandra ihre Faszination für die Online-Welt.

Ihre erste Festanstellung war bei Manor als Texterin für den Online-Shop. Da ihr der Job mit der Zeit zu einseitig war, wechselte sie für eine befristete Zeit zu einem Beauty-Start-up-Unternehmen, wo sie half, den Content-Bereich aufzubauen. Dazu gehörte das Schreiben von Sprachrichtlinien und Produktbeschreibungen. Anschliessend arbeitete Sandra für die nächsten 1 ½ Jahre im E-Commerce bei Globus. Sie trug die Verantwortung für Produkttexte und leitete ein achtköpfiges Team von TexterInnen und ÜbersetzerInnen, was viele Herausforderungen mit sich brachte. Aufgrund interner Veränderungen entschied sie sich, die Stelle zu wechseln.

Zur Kaffeetrinkerin wurde Sandra bei der Delica AG. Und das obwohl ihre Antwort auf die Frage «Mögen Sie Kaffee?» beim ersten Vorstellungsgespräch ein klares «Nein» war. Dank ihren Fähigkeiten sich adressatengerecht auszudrücken und sich gut zu verkaufen, was sie unter anderem im Studium gelernt hatte, kam es zum zweiten Vorstellungsgespräch und daraufhin zur Anstellung als Online Content Marketing Managerin.

Ein Schwerpunkt von Sandras Aufgaben ist Facebook – von der Themenplanung bis zur Umsetzung. Dazu gehören die konzeptionelle Planung von geeigneten Themen, das Schreiben von passenden Texten, das Bildbriefing für die Grafiker, die Koordination mit der Übersetzungsfirma bis hin zum Hochladen der fertigen Beiträge auf Facebook. Die Delica AG ist international vertreten: von Spanien über Holland bis nach Australien. Das Grafiker-Team sowie eine Content-Kollegin sind in Berlin stationiert. Die Kommunikation erfolgt auf Englisch, da viele Mitarbeitende kein Deutsch sprechen, was für Sandra dank ihres Studiums kein Problem darstellt.

Als Online Content Marketing Managerin ist sie ausserdem für die «Content World» zuständig. Das heisst, auf den Webseiten eine Welt von spannenden Inhalten zu erschaffen, wo die Leute verweilen möchten. Vor einigen Monaten wurde aus diesem Grund für Café Royal «die Reise des Kaffees» erstellt. Zu ihren Tätigkeiten gehört auch das Schreiben von Produkttexten oder Newsletter-Texten für die verschiedenen Marken. Sandra hilft zudem bei Projekten mit, denn das Content-Team plant die ganze Konzeption der Inhalte: Themenplanung, Gestaltung, Bildsprache, Verfassen und Hochladen der Texte. Auf die Frage, wie selbstständig sie in ihrem Job arbeiten könne, antwortet Sandra dem Publikum mit einem Lächeln: «Unser CEO ist sehr dynamisch unterwegs und liebt crazy shit. Solange wir unseren Marken treu bleiben, sind unserer Fantasie kaum Grenzen gesetzt!“

Sandra ist eine von drei AbsolventInnen, die am Tag der offenen Tür 2016 über ihre ersten Berufserfahrungen nach dem Studium berichtete. Wir bedanken uns ganz herzlich für ihren Besuch und wünschen ihr alles Gute und viele «crazy» Ideen für die Zukunft.